Aktuelles

Kontaktdaten

Die Kontaktdaten der Kosoz finden Sie hier...


Formularsatz SGBXII 2017

Der neue Formularsatz SGBXII 2017 steht zum Download bereit...


Einrichtungsdatenbank / Anbietermanagement

Mit der Kommunalisierung der Eingliederungshilfe zum 01.01.2007 hat die Ermittlung von...


Orientierungshilfe zur Hilfeplanung bei den Kreisen in Schleswig-Holstein

Wissenswertes zur Einzelfallhilfe und Systemsteuerung in der Eingliederungshilfe - Eine...


 

Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise ist zum 30.05.2016 in die Rechtsform einer Anstalt öffentlichen Rechts (KOSOZ AöR) überführt worden und hat ihren Dienstsitz von Rendsburg nach Kiel verlegt.

Seit dem 05.12.2016 finden Sie uns in der 4. Etage in der Hopfenstraße 2d in 24114 Kiel.

Unsere Mitarbeiter/Innen können Sie unter den Ihnen bekannten Emailadressen weiterhin erreichen.

Unsere neue zentrale Telefonnummer lautet: 0431 – 530 551 - 0
Unsere neue Faxnummer lautet: 0431 – 530 551 - 99

Die Durchwahlen der einzelnen Mitarbeiter/Innen entnehmen Sie bitte den Kontaktdaten unter http://www.kosoz.de/wir-ueber-uns/unser-team.html.


Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren und hoffen, Ihnen mit unserem Informationsangebot einen Einblick in unsere Aufgabenstruktur und unsere Arbeitsinhalte gewähren zu können.
Wir sind ständig bemüht, unseren Internetauftritt weiter zu optimieren und wären Ihnen dankbar, wenn Sie uns durch entsprechende Hinweise und Anregungen dabei unterstützen würden.
Unsere Koordinierungsstelle repräsentiert einen Zusammenschluss aller schleswig-holsteinischen Kreise in der nun neuen Form eines Kommunalunternehmens in der Form einer Anstalt des öffentlichen Rechts auf der Grundlage des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit. Die Wahrnehmung von Prüftätigkeiten nach dem SGB XII erfolgt gemeinsam mit den kreisfreien Städten auf Basis eines gemeinsamen Konzeptes und in einer gemeinsamen Prüfinstitution auf der Grundlage von öffentlich-rechtlichen Verträgen zur Bildung von Verwaltungsgemeinschaften für diesen Zweck.
Die derzeit prägenden Arbeitsschwerpunkte unserer Dienststelle sind

  • die Verhandlungen und Abschlüsse von Leistungs-, Prüfungs- und Vergütungsvereinbarungen,
  • die Entwicklung und Betreuung von Prozessen und Projekten zur Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe in kommunaler Verantwortung,
  • Durchführung von Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf den folgenden Seiten.
Sollten Sie weitergehenden Informationsbedarf haben oder spezielle Fragen an uns richten möchten, wenden Sie sich bitte an die Mitglieder unseres Teams.
Wir sind gern bereit, Ihnen Auskünfte zu erteilen.
Vielen Dank für Ihr Interesse
Andreas Nielsen
-Geschäftsleitung-