Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Koordinierungsstelle soziale Hilfen

der schleswig-holsteinischen Kreise (AöR)

Landesweite Datenbank

Kurzbeschreibung der Fachsoftware TOPqw zur Erstellung der landesweiten Datenbank entwickelt durch das Institut für Arbeitswissenschaft und Unternehmensoptimierung GmbH: 

Auszug der Grundfunktionen (Stammdatenverwaltung und -auswertung):

In der Stammdatenverwaltung können folgende Daten der Einrichtung verwaltet werden:

  • Name und Anschrift
  • Zuordnung von Träger, Verband, Kreis und Gemeindeschlüssel, Einrichtungstyp
  • Ansprechpartner
  • Standort
  • Bankverbindung
  • Flexible Ansicht zur individuellen Auswertung von Einrichtungs-, Träger- und Vergütungsdaten mit Übergabe an Microsoft Excel
  • Ablage von Fachinformationen zur Prozess- und Verfahrensbeschreibung, Ansprechpartner und Regelungen

Vertragsmanagement nach SGB XII

Folgende Vertragsdaten können in der Datenbank erfasst werden:

  • Beginn und Ende von Vereinbarungen und Vergütungen
  • Darstellung des aktuellen Prozessstatus (Entwurf, Versandt, Abgeschlossen, Abgelehnt) durch aussagekräftige Symbole
  • Hinterlegung von mehreren Vergütungsbestandteilen
  • Beträge für Grundpauschale, Maßnahmenpauschale, Investitionsbetrag, Freihaltevergütung und die Summe von GP + MP + IB als Leistungsgerechte Vergütung
  • Berechnung und Integration von der Bettanzahl abhängigen Investitionsbeträgen
  • Berechnung der Freihaltebeträge -Vertragdruck von Einrichtungen oder einrichtungstypspezifischen Filtern

Auf der Basis der Vertragsdaten stehen unter anderem folgende Prozesse zur Weiterverarbeitung zur Verfügung

  • Vergütungserstellung über die Erhöhung und Absenkung von Einzelpauschalen oder Summen, die Verwendung von Referenzeinrichtungen oder Referenzwerten
  • Erstellen einer Kalkulationsgrundlage über die Erhöhung und Absenkung von wählbaren Einzelwerten oder über die Gesamtsumme, Berücksichtigung und Anpassung des Verteilerschlüssel MP zu GP
  • Einfügen von Ausgleichsbeträgen in der Vergütung
  • Zusätzliche Informationen zur Entscheidungsfindung können bei der Kalkulation hinterlegt werden
  • Import von geprüften Kalkulationsblättern des AVV-SH aus Microsoft Excel in TOPqw
  • Historische Verwaltung von Kalkulationen als Grundlage von Vergütungen und Vereinbarungen mit Anzeige des Status
  • Verknüpfung der erstellten und versandten Vereinbarung an den Zeitraum
  • Zusätzliche Hinterlegung der aktuellen dem Vertragszeitraum zugehörigen Leistungsvereinbarung in Microsoft Word oder Adobe Acrobat

Weitere Informationen

Wir sind weiter für Sie da!

Die Dienststelle der KOSOZ AÖR ist aufgrund von Vorsorgemaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus aktuell für den Publikumsverkehr geschlossen. Persönliche Kundenbesuche sind nicht möglich.

Die Mitarbeiter*innen sind für Sie unter den bekannten Kontaktdaten per E-Mail oder Telefon (8.00 bis 16.00 Uhr) weiterhin erreichbar.

Aufgrund persönlicher Situationen unserer Mitarbeiter*innen kann die Erreichbarkeit der einzelnen Mitarbeitenden jedoch kurzfristig eingeschränkt sein. Eine Vertretung ist jedoch sichergestellt. Wir bitten Sie um Verständnis und Geduld, wenn nicht jede Nachricht sofort bearbeitet und beantwortet werden kann.

Wenn Ihnen die Kontaktdaten nicht bekannt sind, können Sie sich per Email an info[at]kosoz.de oder telefonisch an die zentrale Nummer: 0431-530 551-0 wenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.